Wie ein Vogel am Himmel  

Worte, Bilder, eine theatralische Sprache, die sich ständig erneuert und ihre Impulse durch die Beziehungen zu den Menschen und zum Publikum erhält. Das Jugendtheater strahlt wie eine Utopie des Imaginären und des Lebens. Und das Schwere wird leicht, das Komplizierte einfach: die Kindheit der Kunst!
In der Radikalität und der Schönheit der Bewegung erfolgt die stets überraschende Suche nach einer klaren Linie. Erfindungen, Verwandlungen, Formen verändern sich, und in der Freude am Spiel, am Lachen und an der Emotion ist die Welt für uns mit der Offenkundigkeit des Traums unkompliziert geworden wie ein Vogel am Himmel.
Heute beginnt das Festival SPOT in Neuchâtel. Fünf Tage voller Überraschungen und Entdeckungen, renommierter Theaterensembles, Produktionen, die aus Belgien, Frankreich und der ganzen Schweiz gekommen sind! Vorstellungen, Kleinkunstformen, die durch eine einjährige Zusammenarbeit mit den Schülern der Ecole Secondaire Régionale de Neuchâtel entstanden sind, Diskussionsrunden, Lesungen, Schreibwerkstatt, Begegnungen, Gespräche… Leben und Theater in Hülle und Fülle. Schauspieler, Autoren, Regisseure, Techniker, Organisatoren und Journalisten von hier und anderswo, seien Sie herzlich willkommen!
Und ein herzliches Willkommen an Sie, liebes Publikum, liebe kleinen und grossen Zuschauer! Auf dass das Theater, die Zeit eines Festivals, Ihr Haus werden kann, um dort tausend Abenteuer und tausend Emotionen zu erleben. Auf dass es ein schönes Fest werde.

Das Organisationskomitee



SPOT 2005 produit et organisé par l’astej / eine Veranstaltung der astej– association suisse du théâtre pour l’enfance et la jeunesse  

Comité d’honneur Ehrenkomitee 
Didier Berberat, Conseiller communal et chef de dicastère de l’Instruction Publique, de la Jeunesse et des Affaires sociales de la Ville de La Chaux-de-Fonds
Valérie Garbani, Directrice des affaires culturelles de la ville de Neuchâtel Direktorin der Abteilung Kultur der Stadt Neuenburg
Jean-Frédéric Jauslin, Directeur de l’Office fédéral de la Culture Bundesamt für Kultur  

Comité d’organisation/Organisationskomitee 
Brigitte Andrey
, membre du comité astej : coordination groupe de programmation, communication / Vorstandsmitglied der astej : Koordination Programmgruppe, Kommunikation
Yves Baudin, Corinne Grandjean, directeurs du théâtre de la Poudrière : programme cadre, programmation internationale/Leitungsteam des Théâtre de la Poudrière : Rahmenprogramm, internationale Programmation
Roberto Betti, directeur du Théâtre du Pommier-CCN : programme cadre/Leiter des Théâtre du Pommier : Rahmenprogramm
Alain Kilar : directeur technique SPOT 05/ Technischer Leiter SPOT 05
Caroline Rousset, responsable astej romande : financement, direction de projet, communication, programme-cadre/Verantwortliche astej romande : Finanzierung, Projektleitung, Kommunikation, Rahmenprogramm
Esther Widmer, co-secrétaire générale astej : finances / Koleiterin Geschäftsstelle astej Zürich : Finanzen 

Groupe de programmation/Programmgruppe
Elisabeth Chardon, journaliste culturelle au quotidien Le TempsKulturjournalistin bei Le Temps 
Madeleine Herzog, chef dramaturge au Théâtre de St Gall jusqu’en 2004 et depuis mai 2005, Déléguée au x affaires culturelles de la ville de St Gall/ bis Sommer 2004 Chefdramaturgin am Theater St. Gallen. Seit Mai 2005 Kulturbeauftragte der Stadt St. Gallen
Sandro Lunin, co-directeur du théâtre Schlachthaus, Berne/ Koleiter Schlachthaus  Theater Bern
Rossella Riccabonni, co-directrice du Théâtre du Loup, Genève/Koleiterin und Regisseurin des Théâtre du Loup,Genf  

Collaborateurs/Mitarbeiter
Violaine Dupasquier
, responsable du bureau SPOT 2005/Verantwortliche Festivalbüro
Fulguro, conception graphique et signalétique/Grafik und Signalisation
Bea Gasser, co-secrétaire générale astej : finances / Koleiterin Geschäftsstelle astej Zürich : Finanzierung, RP Deutschschweiz
Stéphane Guex-Pierre, metteur en scène  des interventions théâtrales  avec l’Ecole Régionale Secondaire de Neuchâtel/Regisseur der Theatereinlagen der regionalen Sekundarschule Neuenburg
Yann Mercanton, coordinateur des relations scolaires, chargé de presse francophone/Koordinator Schulprogramm, PR Westschweiz
Marie-Claire Niquille, site internet/Website 
Catherine Pauchard, responsable de l’animation pédagogique dans les écoles/Verantwortliche Theaterpädagogik 

Et collaborateurs pendant le festival/Mitarbeiter während des Festivals
Martin Degen, Gérald Isler et l'équipe technique du Théâtre du Passage, Gail Menzi, Yann Perrin, Cédric Pipoz, Antoinette Rychner,
techniciens 

Remerciements/Verdankungen
les bénévoles du Festival, David Junod
et Robert Bouvier, Théâtre du Passage, Christine Junod, Nancy Ramser, Dieter Sinniger
l’Office du Tourisme du canton de Neuchâtel