SPOT

Biennales Theaterfestival für junges Publikum

Im Laufe des Jahres 2013 erarbeitet der Vorstand der astej – in enger Zusammenarbeit mit externen Fachpersonen und Partnern – ein neues Festivalkonzept für SPOT. Dabei werden sowohl die künstlerischen, inhaltlichen und formalen Aspekte überdacht wie auch Dauer und Ausrichtung des Festivals. SPOT soll ausserdem in einen von der astej unabhängigen Trägerverein überführt werden.

Nächste Ausgabe: Spielzeit 2015/16 (Ort der Austragung noch offen).
Letzte Ausgabe: 6. bis 13. Mai 2012 in Biel/Bienne
www.festivalspot.ch

1979 veranstaltete die astej das erste Festival für professionelles Kinder- und Jugendtheaterschaffen in der Schweiz unter dem Titel KJTT (Kinder- und Jugendtheatertreffen). Seit 1999 heisst das Festival SPOT und wird jedes zweite Jahr in einer andern Schweizer Stadt durchgeführt. Die letzten Stationen waren Biel/Bienne (2012), Basel (2010), Fribourg (2007), Neuchâtel (2005), Bern (2003), Baden (2001), Luzern (1999) und Biel (1997).
SPOT ist das Schaufenster für die aktuelle Entwicklung im Schweizer Kinder- und Jugendtheater und bietet ausgewählten Inszenierungen eine auch international beachtete Plattform. Das astej-Festival ist traditionellerweise auch ein Fachtreffen für das professionelle Theaterschaffen für Kinder und Jugendliche und bietet ein Rahmenprogramm für Austausch und Reflexion. SPOT gewährt Lehrerinnen und Lehrern einen vertieften Einblick in die Theaterarbeit für Kinder. Das junge Publikum einer ganzen Region erhält die Möglichkeit, über mehrere Tage künstlerisch herausragende, innovative, mutige, unterhaltsame und anspruchsvolle Theaterproduktionen zu erleben

Frühere Ausgaben finden Sie unter «archiv».