Schreib für die Bühne!

Ateliers für dramatisches Schreiben
5. und bisher letzte Ausgabe: April 2009 bis Mai 2010


Seit 2001 richtete sich die Schreibwerkstatt  Schreib für die Bühne! an junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren, die gerne fürs Theater schreiben. Die Teilnahmebedingungen waren äusserst niederschwellig: Neben kurzen szenischen Texten konnten die jungen AutorInnen auch Prosa oder Lyrik einreichen. Die Ausschreibung erfolgte jeweils über Schulen und Jugendtheaterclubs in der ganzen Deutschschweiz. Angeleitet durch Theaterprofis fanden im Zeitraum eines Jahres mindestens 4 Schreibwerkstätten statt, an denen den TeilnehmerInnen konkrete Schreibaufgaben gestellt wurden, die sie - in Gruppen wie auch in Einzelarbeit - in der Entwicklung ihrer eigenen Dramatik unterstützen sollten. Die Einbindung von Studierenden der heutigen Zürcher Hochschule der Künste (Schauspiel, Regie und Theaterpädagogik) in den individuellen Schreibprozess ermöglichte es, die entstandenen Texte szenisch auszuprobieren. Zum Abschluss der Schreibwerkstatt wurden ausgewählte Theatertexte inszeniert und der Öffentlichkeit in Form einer Schlusspräsentation vorgeführt. AutorInnen wie u.a. Darja Stocker, Simon Froehling, Lorenz Langenegger, Eva Rottmann oder Esther Becker haben mit Schreib für die Bühne! ihre Laufbahn als DramatikerInnen gestartet.
Partner von Schreib für die Bühne! waren der Verband Autorinnen und Autoren der Schweiz AdS, das Müllerhaus Lenzburg und die Tuchlaube Aarau. Schreib für die Bühne! wurde massgeblich vom Lotteriefonds des Kantons Aargau, sowie punktuell von Stadt und Kanton Bern sowie weiteren GeldgeberInnen unterstützt.