news del consiglio direttivo (in tedesco)

EXTRA NEWS März 2020

WIR RÜCKEN NÄHER ZUSAMMEN - TROTZ PHYSICAL DISTANCING

Wir wollen euch nicht überhäufen mit Infos, die euch schon erreicht haben.

Wir wünschen euch für all die Schwierigkeiten, die sich in diesen Zeiten auftun, Kraft, Mut und eine Riesenportion Gesundheit!

Falls ihr irgendwelche Fragen, Anliegen und Inputs an uns habt, meldet euch ungeniert über  info(at)assitej.ch.

 

Nützliche Links:

  • Der Kultur- und Veranstaltungssektor bedankt sich beim Bundesrat für die getroffenen Notfallmassnahmen zur Rettung der Branche:Zur Medienmitteilung
  • Infos zur Entschädigung für Erwerbsausfällen von Selbständigerwerbenden: www.tpunkt.ch
  • Die derzeitigen Bestimmungen des Bundesrates verunmöglichen Mitgliederversammlungen von Vereinen. Das Merkblatt der Fachstelle für Vereine Vitamin B bietet Hilfe: Merkblatt Vereinsversammlungen

März 2020

Bei uns war in den letzten Wochen mächtig viel los!

Am 28. Und 29. Februar haben sich die deutschsprachigen ASSITEJ Vorstände aus Deutschland/ Lichtenstein und Österreich in St. Gallen am JUNGSPUND FESTIVAL getroffen. Es gab einen spannenden und Austausch. Dabei ging es um Fragen zur Identität, Haltung und Wirksamkeit der ASSITEJ, um die Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern sowie mit den ASSITEJ Netzwerken national und international. An der nächsten Mitgliederversammlung werden wir davon mehr berichten und wollen dazu mit euch in den Austausch kommen.

Das nächste Treffen der deutschsprachigen ASSITEJ Vorstände wird am 24. Oktober 2020 am STELLA in Graz sein.

Unser Highlight im jungen Verbandsjahr fand ebenfalls an diesem Wochenende statt:

Zum 1. Mal wurde der Prix ASSITEJ vergeben. Unsere Preisträger*innen Nina Knecht und Simone Ho wurden am JUNGSPUND FESTIVAL in St. Gallen mit Freuden gefeiert. Wir hatten einen wunderbaren Abend, der von der JUNGSPUND Band begleitet wurde.

Die Künstlerin Johanna Benz (www.graphicrecording.cool) hat das Rahmenprogramm der ASSITEJ an zweit Tagen begleitet. Mit ihren kommentierenden Illustrationen hat Sie die Geschehnisse, Diskussionen und Aufführungen visuell auf den Punkt gebracht

Für den Vorstand: Manuela Runge

Februar 2020

Wir gratulieren Golda Eppstein zum Freiraumkredit, den sie vom Kanton Zürich zugesprochen bekommen hat.

2 Vorstandsmitglieder sind in den kommenden Monaten abwesend. Zudem braucht Sabina Winkler als neue Geschäftsstelleninhaberin eine angemessene Einarbeitungszeit. Die Aktivität des Vorstandes ist in den kommenden Monaten entsprechend eingeschränkt. Wir bitten Euch alle um Nachsicht, wenn manche Projekte etwas längeren Anlauf brauchen.

In den vergangenen, aber auch kommenden Wochen und Monaten sind verschiedene Vorstandsmitglieder am internationalen Austausch beteiligt, einem wichtigen Aspekt unserer Verbandstätigkeit. Um die gewonnenen Erfahrungen, Fragen und Eindrücke an Euch als Verbandsmitglieder weitergeben zu können, findet der letzte TREFFPUNKT der Saison 2019/20 zu diesem Thema statt. Wer möchte eine eigene geplante Veranstaltung als Rahmen für diesen TREFFPUNKT Nr. 13 INTERNATIONAL anbieten und mit uns zusammen diesen Anlass Ende April/Anfang Mai ausrichten?

Für den Vorstand: Petra Fischer

Januar 2020

Nina Knecht und Simon Ho gewinnen den ersten Prix ASSITEJ! Mit dem ersten Prix ASSITEJ Schweiz werden zwei verdiente Persönlichkeiten für ihr impulsgebendes Engagement zugunsten des professionellen Theaters für ein junges Publikum ausgezeichnet. Die Jury bestimmte Nina Knecht (Gründerin Prima Festival/Theaterpädagogin) und Simon Ho (Musiker/Komponist) als Preisträger*innen. Wir gratulieren herzlichst zur Wahl und freuen uns, Nina Knecht und Simon Ho an der Preisverleihung vom 28. Februar 2020 im Rahmen des jungspund Theaterfestivals für junges Publikum St.Gallen, den ersten Prix ASSITEJ überreichen zu dürfen.

Am Festival „jungspund“ Theaterfestival für junges Publikum vom 27.2. bis 7.3 2020 in St. Gallen findet auch das Treffen der deutschsprachigen ASSITEJ-Vorstände statt.

Die Ausschreibung zur Neubesetzung der Geschäftsstelle wurde mit einem grossen Rücklauf erwidert. Der Vorstand freut sich, Sabina Winkler neu im Team begrüssen zu dürfen. Die Übergabe findet demnächst statt und die neue Verantwortliche der Geschäftsstelle nimmt im Laufe des Januars ihre neue Tätigkeit auf. Guten Start!

Ein zusätzliches Amt wird auch Gabi Mojzes (Vorstand ASSITEJ) übernehmen, denn sie wurde als externe Beraterin für die Vergabe des Übergangkredits der Stadt Zürich gewählt.

Am 20. März 2020 findet der Welttag des Theaters für ein junges Publikum statt. In diesem Zusammenhang startet die ASSITEJ international eine Aktion mit dem VIP World Day Campain. Die Diskussion über eine Aktion der ASSITEJ Schweiz zum Welttag ist noch im Gange.

Save the date: Die diesjährige Mitgliederversammlung der ASSITEJ findet am Montag, 18. Mai 2020 am Vorstadttheater Basel statt. Zeitangabe und Traktanden werden mit der Einladung versendet.

Und dann noch dies: Wir begrüssen Jacqueline Brack Lees herzlich als neues Mitglied in der ASSITEJ.

//BR/RR

November 2019

Für das Theater im GZ Buchegg, einem wichtigen Auftrittsort Schweizer Kinder-und Jugendtheatergruppen in Zürich, wechselte die Leitung kurzfristig von Sinje Homann zu Deborah Imhof. Der Vorstand hat in einem Schreiben an die Leitung der Zürcher Gemeinschaftszentren sowie die Leitung des GZ Buchegg der Erwartung Ausdruck verliehen, dass trotz der Kurzfristigkeit des Wechsels die Masstäbe an die Professionalität und hohe Qualität in der Künstler*innen- und Publikumsbetreuung an diesem für die Schweizer Theaterszene für ein junges Publikum so wichtige Spielstätte gewährleistet bleiben. Seitens der Verantwortlichen wurde bekundet, dass der Spielort nicht infrage gestellt ist und im Zusammenhang mit den Planungen für ein Kinder-und Jugend-Tanz-und Theaterhaus in Zürich mitgedacht wird.

Auf Anfrage der Präsidialabteilung der Stadt Zürich betreffend externer Berater*innen für die Vergabe des allfälligen Überbrückungskredits im Bereich Tanz und Theater für ein junges Publikum und unter Berücksichtigung der von der Stadt Zürich benannten Rahmenbedingungen schlägt der Vorstand Ronja Rinderknecht und Gabi Mojzes für diese verantwortliche Tätigkeit vor.

Der Vorstand hat sich intensiv mit der Ausrichtung und dem Ausschreibungs- und Auswahlverfahren zur Neubesetzung der Geschäftsstelle befasst. Die Ausschreibung findet sich hier – mit der Bitte um Weiterleitung an potentielle Bewerber*innen. Wir danken Ronja Rinderknecht für die Bereitschaft, auch im Januar noch für einzelne Aufgaben in der Geschäftsstelle sowie die Einarbeitung der neuen Person zur Verfügung zu stehen.

Die ASSITEJ wird sich um Mittel aus dem Überbrückungskredit der Stadt Zürich für Tanz und Theater für ein junges Publikum mit einem Projekt bewerben, das der nationalen und internationalen Vernetzung von Theaterschaffenden dient.

Wir gratulieren unserem Mitglied Käthi Vögeli zum Kulturpreis für Theater des Kanton Solothurn!

Und zu guter Letzt noch ein warmes „Willkommen!“ an Max Gnant, Schauspieler und frisch gebackenes Mitglied der ASSITEJ Schweiz/Suisse/Svizzera/Svizra.

PF/RR

Oktober 2019

Der Vorstand hat sich am 24. Oktober zur 2. Vorstandsitzung der Saison getroffen und dabei die Themen der Retraite wiederaufgenommen. Dabei ging es vor allem um die neue Aufstellung der Arbeitsgruppen und der Verantwortlichkeiten für das aktuelle Verbandsjahr.

Die Zusammenarbeit im Vorstandskollektiv für das Verbandsjahr 2019/20 wurde wie folgt festgelegt:

ASSITEJ-Arbeitsgruppe:  

Ansprechperson:

AG Budget/Finanzen

Myrtha Lanz

AG Fundraising

- ruhendes Dossier-

AG Inklusion

Manuela Runge

AG Internationales

Petra Fischer & Sinje Homann

AG Kooperation Verbände

Björn Reifler

AG Kooperation Theatervorstände

Petra Fischer

AG Kulturpolitik

Stephan Haller

AG Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Benno Muehim

AG Mitgliederpflege & Jubiläen

Golda Eppstein

AG Neue Projekte

Sinje Homann

AG Prix ASSITEJ

Benno Muheim

AG Rahmenprogramm Jungspund 2020

Manuela Runge

AG Treffpunkte

Gabi Mojzes

AG Weiterbildung

- ruhendes Dossier-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eure Mitarbeit ist sehr erwünscht! Bei Interesse am Mittun in einer Arbeitsgruppe, könnt ihr euch sehr gerne jederzeit bei der Geschäftsstelle oder direkt bei der Ansprechperson melden!
Weitere Themen wie
neue Mitgliederkategorien und Aufnahmekriterien sind noch im Gespräch.

An dieser Stelle müssen wir Euch auch informieren, dass unsere langjährige Administratorin, Ronja Rinderknecht, die ASSITEJ per Ende Jahr verlassen wird. Ronja hat die jüngste Geschichte der ASSITEJ Schweiz aktiv und mit grossem Engagement mitgestaltet und dadurch die Verbandsarbeit geprägt. Für uns Vorstandsmitglieder war sie eine grossartige Stütze und Mitstreiterin in Sachen Theater für ein junges Publikum. Wir bedauern den Weggang von Ronja sehr. Wir wünschen ihr alles Gute für die Zukunft und freuen uns, dass sie dem Verband als Mitglied erhalten bleiben wird.
Zum 1.1.2020 ist die Geschäftsstelle neu zu besetzen. Die Ausschreibung erfolgt in den nächsten Wochen.

MR/GM

 

August/September

Der Vorstand hat sich am 19. August zum ersten Teil einer Retraite getroffen, bei der es um die Konkretisierung der Ziele, Arbeitsgruppen und Verantwortlichkeiten für das aktuelle Verbandsjahr, um Mitgliederkategorien und Aufnahmekriterien ging. Der abschliessende zweite Teil musste aus Termingründen vertagt werden. Wir informieren über die Ergebnisse dann zeitnah.

Die Stellungnahme der ASSITEJ zur Vernehmlassung der Kulturbotschaft findet ihr >>> hier

SAVE THE DATE
Treffpunkt Nr. 11 findet im Rahmen des PRIMA-Festivals (www.prima-festival.ch) statt: am 29.Januar in Zürich.
Treffpunkt Nr. 12 findet im Rahmen des zweiten Jungspund - Theaterfestivals statt (www.jungspund.ch) (Termin ist am 1. oder 7.März 2020)

Herzlichen Dank an Claudia Seeberger, dass sie sich bereit erklärt hat, ab sofort die Koordinationsaufgaben der Regiogruppe Zürich zu übernehmen.
Anfragen bitte direkt an sie: claudia.seeberger[at]theater-purpur.ch

Ronja als Geschäftsführerin und Sinje, Manuela, Gabi und Petra als Vorstandsmitglieder kamen vom Artistic Gathering der ASSITEJ international in Kristiansand (NO) mit Anregungen, vielen Eindrücken und Impulsen zurück. Wer darauf neugierig ist, kann sie gern zu sich einladen, um Neues zu erfahren.

Wir freuen uns über ein neues Verbandsmitglied: Figurenspielerin Daniela D‘Arcangelo

Herzliche Gratulation! ASSITEJ Mitglied Company Mafalda/Teresa Rotemberg hat mit „Vicky setzt Segel“ in der Kategorie Aktuelles Tanzschaffen einen Schweizer Tanzpreis gewonnen!

>>>PF/24.9.19

Juni/Juli

Der Vorstand freut sich über die neuen Verbandsmitglieder: Die Figurenspielerin Rahel Wohlgensinger und die beiden Theaterpädagoginnen Carola Berendts und Corina Liechti.

SAVE THE DATE: Der nächste ASSITEJ Treffpunkt zum Thema Tanz für junges Publikum findet am 12. September von 14 – 17 Uhr im Rahmen des Festivals Young Dance in Zug statt. Eine separate Ausschreibung folgt.

Manuela Runge und Gabi Mojzes nahmen am Workshop von Suisseculture zum Thema soziale Sicherheit teil. Unterlagen können bei Interesse bei der Geschäftsstelle bestellt werden.

Vorstandsmitglied Manuela Runge ist Ansprechperson für Fragen der Inklusion im Bereich des Theaters für ein junges Publikum auf internationaler und nationaler Ebene.

Der Vorstand trifft sich am 19. August zu einer Retraite über die längerfristige Ausrichtung unseres Verbandes inklusive Aufgabenverteilung.

Bis auf weiteres verlagert sicher der Arbeitsplatz der Geschäftsstelle innerhalb des Schiffbaus Zürich. Bitte beachtet die angepasste Postanschrift: ASSITEJ Schweiz, Suisse, Svizzera, Svizera / Giessereistrasse 5 / 8005 Zürich. Ab sofort ist die Geschäftsstelle nur noch per Mail nicht mehr telefonisch zu erreichen.

 

April/Mai 2019

Unser Ziel ist es, dass mehr Vertreter*innen des Schweizer Theaters für ein junges Publikum bei Anlässen der ASSITEJ International ihre Arbeit und ihre Erfahrungen vorstellen. Daher erinnern wir nochmals an den Anmeldeschluss zum Weltkongress der ASSITEJ in Tokio:
Für Produktionen: 31. Mai 2019
Für Workshops: 31. Mai 2019
www.assitej-international.org/20th-assitej-world-congress/
/ http://2020.assitej-japan.jp/

Am 24. Mai findet im Schlachthaus Theater Bern eine Abschiedsfeier für die viel zu früh verstorbene Myriam Prongué statt, die sich in ihren vielfältigen Tätigkeiten immer auch als Anwältin für professionelles Theater für junges Publikum engagierte. Wir gedenken ihrer.

Wir gratulieren Brigitta Schrepfer zum Anerkennungspreis 2019 der Gemeinde Glarus!

Herzlich willkommen! Wir freuen uns, das LAB – junges Theater Zürich als neues ASSITEJ-Mitglied begrüssen zu können und freuen uns auf eine engagierte Mitgliedschaft.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Jungspund-Festival und der ASSITEJ für die 2. Festivalausgabe vom 27.2. bis 7.3.2020 nimmt konkrete Formen an.
Wir berichten an unserer Mitgliederversammlung am 27. Mai.

März 2019

Der Frühling ist angekommen - es blüht und wuselt in der Natur. Auch im Vorstand haben wir alle Hände voll zu tun! Wir freuen uns auf bevorstehende Projekte und Aufgaben – hier ein paar News von unserer letzten Vorstandssitzung:

Am 20. März war der Welttag des Theaters für ein junges Publikum und dazu gab es einen wichtigen und tollen Bericht im Tagesanzeiger von Alexandra Kedves, «Das Recht der Kinder auf gute Bühnenkunst». Gerne möchten wir euch um die Zusendung von Presseartikeln bitten, sollten noch weitere zum Welttag publiziert worden sein.

Unsere ASSITEJ - Reise geht mit 8 Mitgliedern ans Augenblick Mal! 2019 nach Berlin. Wir freuen uns, auf vielfältige, dringliche Bühnenkunst und einen anregenden Austausch innerhalb der ASSITEJ-Schweiz-Delegation und mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland.

Theater Katerland erhält den Kulturpreis vom Kanton Zürich, wozu wir recht herzlich gratulieren! Zudem freuen wir uns schon jetzt auf die Feier zum 30-Jahr-Jubliläum im September!

Zur Genehmigung der Leistungsvereinbarung und der Subventionserhöhung für das Théâtre de la Grenouille gratulieren wir herzlich! Somit verwandelt sich das Théâtre de la Grenouille auf 2020 in ein regionales, zweisprachigen Theaterzentrum für junges Publikum: La Grenouille – Theaterzentrum junges Publikum / Centre théâtre jeune public Biel/Bienne. Wir sind gespannt und freuen uns mit euch!

Ein warmes Willkommen für Jelena Moser, unserem neuen ASSITEJ-„Next Generation“-Mitglied!

An unserem Treffpunkt am Theater Chur waren 17 Teilnehmer*innen, was zu spannenden Gesprächen und einen lebendigen Austausch sorgte.
Der nächste ASSITEJ-Treffpunkt ist am 20. Juni am BLICKFELDER FESTIVAL. Es stehen drei belgische Gastspiele auf dem Programm (10h, 14h und 19h). www.blickfelder.ch Der Austausch findet von 16:00 – 18:30 statt. Weitere Infos zum Treffpunkt folgen in einer separaten E-Mail.

Geniesst den Frühling und wir sehen uns spätestens im Mai zur ASSITEJ-Mitgliederversammlung am 27.5.2019 im Schauspielhaus Zürich!

Herzlich euer ASSITEJ-Vorstand

Februar 2019

Für den nächsten ASSITEJ-Treffpunkt vom 5. März im Theater Chur könnt ihr euch gerne noch anmelden. Auch kurzentschlossene sind herzlich willkommen. Thema ist „Theaterarbeit von und mit Jugendlichen im professionellen Rahmen“. Wir bitten um Anmeldung via  info(at)assitej.ch. Die Möglichkeit des Vorstellungsbesuches im Anschluss ist bereits ausgebucht.

Das ASSITEJ-Reisli nach Berlin ans Augenblick mal! 2019 findet vom Donnerstag 9. bis Sonntag 12. Mai 2019 statt. Die Ausschreibung und das detaillierte Programm folgen per separatem E-Mail.
Weitere Infos zum Festival findet ihr hier: https://www.augenblickmal.de/de

Die ASSITEJ Schweiz erfreut sich drei neuer Mitglieder: Herzlich willkommen Cornelia Hanselmann, Sibylle Frick und Kollektiv „zita bimmelt“! Wir freuen uns auf einen aktiven inhaltlichen Austausch im Verband.

gennaio 2019

Die Assitej Schweiz freut sich sehr, am Jungspund – Theaterfestival für ein junges Publikum 2020 (27. Februar bis 7. März 2020) wieder einige Anlässe im Rahmenprogramm durchzuführen und hat an einem ersten Treffen in der Arbeitsgruppe mögliche Themen und Formate angedacht.

Eine Zweierdelegation des Assitej-Vorstands hat sich mit Stephan Charles (Leiter Kultur SRF) und Christoph Aebersold (Leiter Strategie und Angebote/Junge Zielgruppe SRF) getroffen und hat nebst der Vorstellung der Verbandsarbeit eine Auswahl an wichtigen Veranstaltung im Bereich Theater für eine junges Publikum präsentiert. Das Interesse an der Berichterstattung zu Projekten für Kinder und Jugendliche besteht.

REMINDER: Die „world performance weekgeht vom 20.März (Welttag des Theaters für ein junges Publikum) über den 21. März als Welttag des Puppenspiels bis zum Welttheatertag am 27.März 2019.
Um einen umfangreichen Spielplan dieser Woche in der Schweiz zu erfassen sind wir auf eure Hilfe angewiesen:
Bitte sendet bis zum 10. Februar Eure Veranstaltungshinweise in der gesamten Schweiz für den genannten Zeitraum an die Geschäftsstelle ( info(at)assitej.ch) Danke für eure Mitarbeit!

http://www.assitej.ch/veranstaltungen/welttag.html
http://www.assitej-international.org/en/2017/02/world-performance-week/